Berufserfahrung

Berufserfahrung

als Beraterin, Coach, Energetikerin, Lehrbeauftragte, Psychotherapeutin, Supervisorin, Teamsupervisorin und Teamentwicklungerin, Trainerin

Seit meiner Kindheit verfolge ich mit großer Leidenschaft sowohl die Unterschiede zwischen den Menschen als auch ihre Gemeinsamkeiten. Was versetzt den Menschen in die Lage, etwas zu lernen oder Gelerntes zu verändern und mit Verhalten aufzuhören, das er nicht möchte.

Meine berufliche Laufbahn begann 1980 mit einer pädagogischen Tätigkeit als Schwimmlehrerin in Kindergärten und setzte sich im Tanztraining und in der energetischen Körperarbeit fort. Parallel fand ich meine Erfüllung im Bühnentanz/Performance/Fotografie/Film.

Das tägliche Tanztraining lehrte mich die Freiheit in der Disziplin, in der sich die Frage nach Lust und Unlust auflöst und der Blick tiefer in die Zusammenhänge von Verfassung und Ergebnis dringen konnte. 1985 führte mich der Tanz in das therapeutische Arbeitsfeld.

Ich bin 1960 geboren und habe das Geschenk eines Sohnes 1995 erhalten.

Seither arbeite ich kontinuierlich in beiden Berufsfeldern,
pädagogisch und therapeutisch

mit Kindern ab dem 3. Lebensjahr
Jugendlichen
Erwachsenen
Hochbetagten in Altersheimen

Den Großteil meiner Berufserfahrungen habe ich in der Leitung von Gruppen bis 40 Personen erworben, ca. 1/3 in der Einzelbetreuung.

Ein riesengroßes und ganz herzliches Dankeschön an die über 3000 Menschen, die aufgrund ihres Mutes und ihrer Offenheit mir Vertrauen geschenkt haben und in ihre persönlichen Zusammenhänge Einblick nehmen und an ihren Lösungen teilhaben ließen. Dank Ihnen verfüge ich über einen breiten Erfahrungsschatz und Kompetenzen, die ich aus dieser Zusammenarbeit erworben habe

Pädagogische Arbeit

Kindergarten Alt Wien/Schwimmlehrerin, Studios für Tanz und Körperarbeit, 
Institute der Erwachsenenbildung: bfi Wien, bfi NÖ, bit, ibis, mentor, muradundmurad, mytraining, sunwork, update, venetia, zb

Psychotherapeutische Arbeit

freie Praxis seit 1992, Psychiatrisches Krankenhaus OWS Pavillon Drogentherapie, SOS-Kinderdorf, Altersheime der Caritas, origo-Gesundheitszentren (Fachbereiche Burnout, Angst und Depression, Essstörungen), Psychiatrische Rehabilitation nach Burnout und psychischen Erkrankungen/bva

Menschen sind mit folgenden Themen zu mir gekommen

  • Depressionen
  • Ängste und Panikattacken
  • Zwänge
  • Suchtformen
  • Essstörungen (Anorexie, Bulimie, BED, Adipositas)
  • Probleme rund ums Erwachsenwerden
  • Frauenspezifische Themen
  • Psychosomatische Beschwerden wie Schlafstörungen, wiederkehrende Schmerzen
  • Sexualität
  • Erschöpfung / Burnout und Boreout
  • Lebenskrisen und Sinnfragen
  • Traumatische Lebens- und Gewalterfahrungen / posttraumatische Belastungsstörungen
  • Bewältigung belastender Lebenskrisen (Arbeitslosigkeit, Krankheit, Trennung, Tod)
  • Probleme der persönlichen Lebensgestaltung und Entwicklung
  • Entscheidungsschwierigkeiten
  • Karriereplanung
  • Mobbing und Bossing

und ich konnte Menschen dabei unterstützen

  • Stärkung der Selbststeuerung
  • Empowerment
  • Ressourcen und Qualitäten anzusprechen und zu aktivieren
  • Steigerung der Wahrnehmungsfähigkeit
  • persönliche Präsenz und Performance zu erhöhen
  • Selbstwertgefühl und Vulnerabilität zu stärken
  • Grenzen wahr zu nehmen und auch zu setzen
  • Umgang mit Druck und Widerstand zu entwickeln
  • sich im eigenen Körper wohler zu fühlen
  • Ernährungsgewohnheiten zu verändern
  • Informationen der persönlichen Körperempfindungen deuten zu können
  • mit der eigenen Person liebevoll und achtsam umzugehen
  • Aufmerksamkeit gezielter zu fokussieren
  • Resilienz zu erhöhen
  • Beziehungen erfüllender zu gestalten
  • Lebensqualität durch Empfindungsfähigkeit und Genuss zu erhöhen
  • Zufriedenheit vermehrt zu erleben
    berufliche und persönliche Kompetenzen zu erweitern und zu vertiefen
  • Frustrations-, Stress- und Gefühlstoleranz zu erhöhen
  • Work-Life-Balance zu finden
  • zu entschleunigen und wieder zu beschleunigen
  • Konfliktfähigkeit zu erweitern und Konfliktsituationen zu nützen
  • Gefühl positiver Veränderungsfähigkeit ins Unbewusste zu verankern
    und somit das Selbstmanagement zu verbessern

Coaching und Supervision von Gruppen und Teams (3-40 Personen)

  • Neustart als Team
  • Umbrüche und Changeprozesse
  • Konflikte, Kommunikation, Vertrauen
  • Emotionale Entlastung durch Austausch
  • Qualität der Zusammenarbeit
  • Konstruktive Gestaltung von Arbeitsprozessen – Optimieren von beruflichen Erfolgen
  • Probleme, Konflikte und Fragestellungen des beruflichen Alltags und der Rahmenbedingungen
  • Zufriedenheit am Arbeitsplatz
  • Fragen der Leitung und Führung
  • Psychohygiene durch Pflege der Ressourcen und Feiern der Erfolge

Meine Reiselust und Neugierde hat mich eintauchen lassen:
in Kulturen der westlichen Welt europäischer Länder bis in die neue Welt New York und Kuba, in Kulturen der asiatischen Welt Japan, Sibirien, Thailand, in Kulturen der arabischen Welt Algerien, Marokko, Tunesien, Türkei.  Unglaubliche Einblicke gewährten mir nomadisierende Saharavölker der Berber, Tuareg und sibirische Volksgruppen Tschuktschen, Ewenken, Jakuten und Tuwiner, an deren Leben ich teilhaben durfte.

So habe ich multikulturelle Kompetenzen erworben, durch Diversitiy und Gender vertieft und folge dem Gedanken von Integration und Inklusion, das Andere darf anders bleiben und nicht alles muss „einverleibt“ werden – nur die Unterschiede machen Kommunikation und Verbindung möglich.